Bangkok – Die thailändische Armee wird zwar wie angekündigt chinesische Panzer vom Typ VT-4 kaufen, aber weniger als geplant. Grund sind finanzielle Nöte.


Statt der angekündigten 98 Panzer werden es nur 60 sein, die zwischen dem 2. und 3. Kavalleriebataillon zu gleichen Teilen aufgeteilt werden.


Die Panzer sollen die über 40 Jahre alten US-amerikanischen M-41 ersetzen. Von den 60 neuen wurden 28 bereits im letzten Jahr für vier Milliarden Baht gekauft. Geliefert werden sollen sie Ende des Jahres. Der Kauf weiterer zehn Panzer wurde vom Kabinett bereits gebilligt. Über die Bestellung von noch einmal zehn Stück soll das Kabinett noch entscheiden. Die restlichen zwölf Panzer sollen im nächsten Haushaltsjahr bestellt werden. Dann wären es insgesamt 60 Stück.


Armeechef General Chalermchai Sittisat sagte, die Bestellung chinesischer Panzer habe nichts mit Politik zu tun, sondern mit Kosten. Er meinte, zudem habe Verteidigungsminister General Prawit Wongsuwon gesagt, man wolle mit China zusammenarbeiten, um in Thailand eine Waffenindustrie aufzubauen.






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.